Text und Bilder:

Kerstin Stieber

 

Die Klasse 3b hat gekocht!                 

"Ich muss mich beschweren!", sagte unser Schulleiter, Herr Matern, zu den Sch黮ern der Klasse 3b, als er mit dem Teller in der Hand in der K點he auftauchte.

Gro遝 Augen schauten ihn verdutzt an. "Es war viel zu wenig!", waren dann die erl鰏enden Worte.

Die selbst gekochte Kartoffelsuppe hat also doch geschmeckt!

Im Rahmen der Einheit "Rund um die Kartoffel" hat die Klasse 3b eine Kartoffel- Gem黶esuppe gekocht. Es wurde gesch鋖t, "geschnippelt" und ger黨rt. Alles hat super geklappt und dann auch super geschmeckt. Dazu braucht es auch gar nicht viel, wie Anna-Lea aufgeschrieben hat.

 

                           

 

Hier noch einmal das genaue Rezept zum Nachkochen:

 

Kartoffelsuppe

 

Zutaten  f黵 ca. 5 Personen:

        1 kg  Kartoffeln (mehligkochend)

        1 Stange Lauch

        2-3 Karotten

        1-2 Stangen Stangensellerie

        ca. 1 Liter Wasser

        1 TL Salz

        Pfeffer aus der Pfefferm黨le

        ev. Becher Schmand oder Sahne

        frische Petersilie

 

K點henger鋞e:

Brett, Messer, Sparsch鋖er, Topf, Messbecher, P黵ierstab, Teel鰂fel, Teller, Sch黶seln zum Waschen des Gem黶es

    1.   Zuerst waschen, putzen und sch鋖en wir das Gem黶e.

2.   Danach schneiden wir es in kleine St點ke und werfen es in den Topf. Das Wasser geben wir nun auch dazu. Das Gem黶e sollte ganz vom Wasser bedeckt sein.

3.   Jetzt stellen wir den Topf auf die Kochplatte und stellen diese auf die h鯿hste Stufe.

4.   Wir geben Salz und Pfeffer dazu.

5.   Wenn alles kocht, schalten wir die Herdplatte zur點k auf eine niedrige Stufe. Die Suppe lassen wir dann ca. 25 Minuten k鯿heln, bis das Gem黶e weich ist.

6.   Nun schalten wir den Herd aus und p黵ieren die Suppe. Nach Bedarf geben wir noch etwas kochendes Wasser dazu und schmecken noch einmal ab.

7.   Als n鋍hstes r黨ren wir den Schmand oder die Sahne ein.

8.   Schlie遧ich f黮len wir die Suppe in einen Teller. 

9.   Wer m鯿hte, kann noch ein paar ger鰏tete Toastw黵fel und gehackte Petersilie dar黚er streuen.

 

Tipp:  Schmeckt auch gut mit Putenwienerle!

 

Guten Appetit!